Über uns               Programm                Zurück zumStadtverband

 

St. Josef
Dorsten - Lembeck

 

Geschichte: 

An einem April-Sonntag im Jahre 1914 wurde die KAB unter Leitung des damaligen Pfarrers Witte gegründet. Da das erste Protokollbuch  ist leider in den Jahren des „Dritten Reiches“ stark beschädigt worden. Die Seiten mit den Niederschriften aus den Jahren 1914 – 1921 sind herausgerissen. Wer der 1. Vorsitzende wurde und wer sonst am Gründungstag anwesend war kann nicht mehr festgestellt werden. Dagegen blieben die Berichte über die Jahre von 1921 bis heute erhalten. Durch Zeitzeugen  (Johann Bußmann und Heinrich Micheel) konnte erfragt werden, dass die Vereinsarbeit durch den 1. Weltkrieg in den Jahren 1914- 1921 unterbrochen wurde. Im Jahre 1921 war es dann Vikar Höpper, der mit Heinrich Wesseling den Verein wieder neu belebte. Im Jahre 1934 kam für die KAB. Lembeck wieder eine Krise. Der Verein wurde von den Nazis aufgelöst und die Vereinskasse  beschlagnahmt. Im Jahre 1950 begann, unter Vikar Witte und Josef Hatkämper, erneut das Vereinsleben, das sich bis heute ohne  Unterbrechung fortsetzte. Im Jahre 1954 unter Pfarrer Teeke und Hans Hatkämper wurde im Saale Stegemann das 40-jährige Jubiläum gefeiert. Im Jahre 1962 übernahm Willy Schrudde den Vorsitz, den er noch heute hat. Das 50-jährige Bestehen wurde 1964, verbunden mit dem Bezirkstag,  gefeiert.

Vorstand:

1. Vorsitzender Willy Schrudde    w-schrudde@t-online.de

1. Schriftführer  Franz Micheel                             

1. Kassierer      Willy Schrudde

(jeweils ein/e Stellvertreter/in u. 3 Beisitzer/innen)